Blog

Professionelle Homepage: In der heutigen Zeit ist extrem wichtig!

Obwohl doch mittlerweile die meisten Menschen wissen, dass wir in einer Zeit der Digitalisierung leben, haben immer noch viele Unternehmen keinen oder wenn ja, nur einen eher unprofessionellen Internetauftritt. Vielleicht zögern manche noch und fragen sich, ob eine professionelle Website überhaupt so wichtig ist und was damit gemeint ist, wenn davon gesprochen wird. Natürlich sollte es sich dabei nicht nur um bunte Bilder und ein gutes Webdesign handeln, denn das wird alleine nicht ausreichen. Das Internet kann Unternehmen viele Vorteile bringen, wenn man es richtig nutzt. Man muss schließlich bedenken, dass die meisten potentiellen Kunden dort auch unterwegs sind. Und wenn man diese gerne erreichen möchte, muss mehr passieren, als einfach nur dort auffindbar zu sein.

Viele gute Gründe sprechen dafür, warum Unternehmen eine eigene und professionelle Website haben sollte. Sehr viele Menschen nutzen seit Jahren das Internet und es werden natürlich immer mehr (sicherlich auch wegen der derzeitigen Corona-Pandemie). Das Netz wird dabei aber schon lange nicht mehr nur für das Onlineshopping, Bankgeschäfte oder Social Media genutzt. Sehr oft möchten Menschen den benötigten und passenden Dienstleister, Anbieter/Hersteller oder auch Lieferanten so finden. Auch wichtige Informationen über die unterschiedlichsten Dinge, Produkte sowie Preise beziehen die Menschen aus dem Netz. Das ist einfach sowie bequem und macht dazu den Vergleich oder den Kontakt komfortabel.

Die eigene Website ist wichtig und sollte sogar selbstverständlich sein

Die eigene Website wird heutzutage von vielen schon als genauso wichtig sowie selbstverständlich angesehen, wie zum Beispiel der Telefonanschluss, eine E-Mail-Adresse oder die Firmenbroschüre. Denn es ist so, dass wenn man nicht im Netz gefunden wird, gibt es einen für viele Menschen auch nicht. Natürlich muss man dann auch die Homepage im Netz leicht finden können und sie muss optisch ansprechend, einfach zu erkunden, sehr informativ und besonders übersichtlich sein.

Ein Dienstleister, der mit positivem Beispiel vorangeht

Ein positives Beispiel ist dazu der neue Internetauftritt der Detektei AcentA. Diese Detektei hat erkannt, welche Bedeutung ein professioneller und moderner Internetauftritt hat und sich dementsprechend angepasst, um seine Dienstleistungen bestmöglich präsentieren zu können.

Nicht nur Dienstleister, auch Online-Shop-Betreiber sollten auf einen guten Internetauftritt achten

Wie schon erwähnt, ist ein guter Internetauftritt wichtig für sämtliche Dienstleister. Was für sie gilt, sollte natürlich ebenso den Onlineshop-Betreibern wichtig sein. Da ist es nämlich unter anderem von großer Bedeutung, ein gutes Shopsystem, wie beispielsweise das von WooCommerce, zu verwenden. Die richtige Unterstützung dafür kann dann eine professionelle WooCommerce Agentur bieten. Ein benutzerfreundliches Shopsystem drängt sich nicht in den Vordergrund und lenkt auch nicht von wichtigen Inhalten sowie Navigationsinstrumenten ab. Im Bestfall sollen Shopbetreiber mit einem guten Shopsystem zu mehr Sichtbarkeit in der Suchmaschine gelangen und auch mehr Reichweite erlangen.

Welche Gründe kann es für eine fehlende Website geben?

Das wird von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedliche Gründe haben. Manche werden glauben, dafür keine Zeit zu haben oder sie möchten sich diese Zeit einfach dafür nicht nehmen. Besonders kleinere Betriebe oder Neugründer wollen ihre Zeit und ihr Geld lieber anders investieren. Oft wird natürlich einfach unterschätzt, welche Möglichkeiten dadurch verlorengehen.

Wie motiviert man sich am besten?

Viele Aufgaben erledigt man ungern und das kann sowohl im Haushalt, als auch im Garten oder im Job der Fall sein. Nun geht es um die richtige Motivation für diese Tätigkeiten und die kann mehr als einfach sein. Es ist wichtig, dass man sich ein festes Ziel vornimmt. In einer gewissen Zeit möchte man eine Aufgabe erledigen, weil man am Abend danach vielleicht mit Freunden essen geht und dies ist die Motivation für eine Aufgabe. Ebenso gut kann man sich vorstellen, dass man einen Keller aufräumt. Diese Aufgabe ist mehr als furchtbar für viele Menschen. Besonders Frauen jedoch graut es vor dem Gedanken. Denn mit Sicherheit wartet auch die eine oder andere Monsterspinne darauf, sich zu zeigen. Aber auch hier kann Motivation alles sein. Wenn man beispielsweise Orte aufräumt, die man jahrelang vernachlässigt hat, kommen dabei sicher einige Dinge zutage, die man schon lange gesucht hat. Der eine oder andere ist dadurch ganz sicher motivierbar. Oder man erlaubt sich selbst eine Belohnung und die ist besser als eine gute Motivation.

Es gibt viele Tipps und Tricks, um sich selbst zu motivieren

Steht niemand hinter einem, der einen nach einer anstrengenden Aufräumaktion belohnt, dann ist es schwer, das Ziel wirklich zu erreichen. Man muss sich also selbst motivieren. Wer sich vornimmt, einen Dachboden oder ein Zimmer aufzuräumen, kann danach davon profitieren, mehr Freiraum zu haben. Dieser Ort ist frei von alten ungeliebten Dingen und er wartet darauf neue Möbel zu bekommen. Genau so könnte die eigene Motivation aussehen. Natürlich ist es abhängig davon welche Aufgabe man meistern muss. Vielen graut es schon davor, den täglichen Abwasch zu erledigen. Hat man ihn jedoch geschafft, dann kann man sich einen Kaffee gönnen oder ganz einfach relaxen. Auf keinen Fall sollten Aufgaben aufgeschoben werden. Dies verschlimmert den Zustand und es ist sicher nicht im eigenen Interesse, noch länger mit der Arbeit zu warten. Man sollte jede Aufgabe so schnell wie möglich angehen. Wie ja jeder weiß, ist sie so auch viel schneller erledigt. In manchen Fällen möchte man Arbeiten nicht allein erledigen und das muss man auch nicht. Hilfe ist ebenfalls eine sehr gute Motivation. Dies gilt auch dann, wenn ein Kumpel oder eine Freundin ausschließlich Anweisungen gibt. Manchmal braucht man einfach Leute, die einen motivieren.

Es gibt inzwischen auch Tools um für die nötige Motivation zu sorgen.

Gibt es Unterschiede, wenn man beruflich oder privat motiviert werden muss?

Natürlich gibt es Unterschiede. Im Job arbeitet man für seinen Lohn. Dieser muss verdient werden, damit man sich davon schöne Dinge, Lebensmittel, Versicherungen oder ein Auto und die Miete leisten kann. Anders geht es auch gar nicht. Zu Hause jedoch motiviert zu werden ist schwieriger. Denn oftmals fragt man sich, wofür man das überhaupt tut? Aber genau das ist sinnlos. Man sollte einfach loslegen und sich von nichts abhalten lassen aktiv zu werden. Die Belohnung folgt meist direkt auf den erfolgreichen Abschluss einer Aufgabe!

Kommunikationstraining – wichtig für jeden

Kommunikationstraining für Servicemitarbeiter – Mitarbeiterschulung im Kundenservice auf der Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse
Mit Kommunikationsschulungen und Serviceschulungen schafft AchieveGlobal die Grundlage für optimal geschultes Kundenservice-Personal. Eine Grundlage für die Qualität unseres Kommunikationstrainings ist der wissenschaftliche Ansatz, mit dem wir das Umfeld für das Kommunikationstraining untersuchen. Welche Faktoren schätzen die Kunden, wenn sie Servicenehmer sind? Wie kann Kommunikationstraining Mitarbeiter befähigen, eine Beziehung zu Kunden aufzubauen, die einen Mehrwert für das Unternehmen schafft? Was sind die Faktoren, die guten Service erfolgreich machen?

Wir haben die Antworten!

Das komplette Produktportfolio für Kommunikationstraining und Servicetraining finden Sie hier. Wünschen Sie weitere Informationen zu diesem Thema? Dann benutzen Sie bitte das Kontaktformular. Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.

Die Ergebnisse der von AchieveGlobal durchgeführten Studien zum Kommunikationstraining stehen Kunden und Interessenten zur Verfügung. Auf diese Weise wollen wir sicherstellen, dass Kommunikationstraining im Gesamtkontext der Unternehmensstrategie gesehen wird und dass Servicetrainingmaßnahmen als Chance für nachhaltigen Unternehmenserfolg gesehen werden. Die Studien zeigen auch die Veränderungen im Kundenverhalten in der Vergangenheit auf und können so die Relevanz von Kommunikationstraining mit modernsten Methoden unterstreichen.

Während dem Lunch lernen

Wer liebt es nicht, während dem Essen etwas neues dazu zu lernen?

genau das macht unseren Business Lunch aus. Sie essen und wir schulen sie und ihr Team.

Interesse? Einfach mal vorbei schauen.

Wir versprechen Lernen im ungezwungen Rahmen, schnellen und einfachen Wissensaufbau. Und das Beste: Das Ganze natürlich bei leckerem Essen!

Diese Taktik setzen inzwischen viele Unternehmen und große Organisationen ein. Der Schweizer Fußball praktiziert dies schon seit Jahren.

Nährstoffe für das Gehirn

Unser Gehirn braucht bis zu 70 verschiedene Nährstoffe, um optimal zu funktionieren, schreibt der Gesundheitsjournalist Herbert Schwinghammer in seinem Buch „Essen, das intelligent macht „*. Zu den wichtigen Nährstoffen gehören Kohlenhydrate, Vitamine, Proteine, Mineralstoffe, Spurenelemente und auch Fette. Die Auswahl an „gesunden“ Lebensmitteln ist enorm. Es sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein.

Somit kommt der Lernerfolg garantiert.

 

Informa

Über Informa
Informa plc ist ein börsennotierten Medienunternehmen für Finanz- und Geschäftsinformationen. Mit mehr als 7.500 Mitarbeitern und einem Umsatz von über 1 Milliarde Pfund ist Informa plc ein weltweit führender Anbieter von Leistungsverbesserungen & Schulungen, Konferenzen und Publikationen. Im deutschsprachigen Raum gehören dazu die unabhängigen Marken Euroforum, IIR – Institut für Internationale Forschung und ESI International. Die Gruppe ist weltweit mit 150 Büros in mehr als 45 Ländern vertreten.

Verkaufstrategien

Verkaufsstrategien sind das A und O in einem gut funktionierenden Business.

Wann will jemand etwas von mir

Ein weiteres Beispiel für eine Verkaufsstrategie ist das Wissen, wann ein Interessent „die Hand hebt“ oder einfach nur ein Formular ausfüllt oder aus Neugierde ein paar Webseiten besucht.

Zum Beispiel zeigt jemand, der eine E-Mail-Nachricht öffnet oder ein Formular ausfüllt, keine Anzeichen von „hohem Engagement“.

Andererseits zeigt jemand, der mehrere Formulare ausfüllt, sich durch mehrere E-Mails klickt und/oder wichtige Seiten auf Ihrer Website (wie z.B. Preis- und Funktionsseiten) mehrfach besucht, dass diese Person ein hoch engagierter, marketingqualifizierter Interessent (MQL) ist.

Diese Parameter sind für jedes Unternehmen unterschiedlich.

Es könnte zum Beispiel bedeuten, fünf einmalige Besuche auf wichtigen Seiten Ihrer Website zu machen, oder eine kostenlose Testversion Ihres Produkts oder Ihrer Dienstleistung anzufordern, oder mehrere Premium-Inhalte herunterzuladen.

Sie möchten die Zeit Ihres Verkaufsteams am besten nutzen, indem Sie diese MQLs an das Verkaufsteam weiterleiten, anstatt einfach jeden Lead (egal wie qualifiziert) an das Verkaufsteam zu schicken.

Wenn Sie zu viele (unqualifizierte) Leads an das Vertriebsteam schicken, können Sie es tatsächlich weniger produktiv – und nicht kostengünstiger – machen.

Sie riskieren auch, die Moral zu beeinträchtigen, da die Vertriebsmitarbeiter wahrscheinlich mit mehr Leuten sprechen müssen, um einen Verkauf zu erhalten.

Der Schlüssel zu einer guten Strategie für qualifizierte Leads besteht darin, die Schwelle zu definieren, ab der ein Lead zu einem MQL (Marketing Qualified Lead) wird.

Auch dies wird für jedes Unternehmen anders sein.

 

Verkaufstraining

Mit Verkaufsschulungen schaffen Unternehmen wichtige Vorteile auf dem Markt. Denn die einzigartige Beziehung zu einem Kunden ist genau das, was der Mitbewerber nicht ohne weiteres kopieren kann. Erfolgreiche Unternehmen überlassen diese entscheidenden Beziehungen niemals dem Zufall.

Um den Marktanteil zu erhöhen und neue Märkte zu erschließen, brauchen Ihre Vertriebsmitarbeiter weit mehr als nur Vertriebskenntnisse: Sie brauchen Beratungskompetenz, Problemlösungskompetenz und Verhandlungsgeschick. Das Verkaufstraining von AchieveGlobal vermittelt diese Fähigkeiten systematisch und befähigt sie, Kundenbeziehungen aufzubauen.
Fähigkeiten, die ihnen helfen:

Zur Steigerung der Vertriebsproduktivität:

  • Neue Kunden gewinnen
  • Neue Märkte entwickeln
  • Um sich von der Konkurrenz abzuheben
  • Bestehende Kundenbeziehungen pflegen und ausbauen

Vertriebsschulung

Verkaufstraining für Topmanager und Führungskräfte: Definieren von Strategien
Die Berater von AchieveGlobal entwickeln mit den Topmanagern Ihres Unternehmens zielorientierte Strategien. Die Möglichkeiten von Verkaufstrainings und Vertriebscoachings werden – bezogen auf die individuelle Situation des Unternehmens – vorgestellt.

Verkaufstraining für Vertriebsleiter: Mitarbeiter, Märkte und Geschäftsbereiche
Coaching und Verkaufstraining mit Vertriebsleitern unterstützt die Entwicklung der Mitarbeiter in den Verkaufsteams und ihre Fähigkeit, Kundenbeziehungen im Interesse des Unternehmens auf- und auszubauen.

Verkaufstraining für Top-Manager und leitende Angestellte: Prozesse und Organisationen
Auf dieser Führungsebene unterstützen Verkaufsschulungen und Verkaufscoaching die Definition und Kommunikation von Unternehmensprozessen. Dadurch werden optimale Beziehungen zu den Kunden sichergestellt.

Verkaufsschulung für Vertriebsmitarbeiter: Sie erzielen profitable Umsätze und langfristige Kundenbeziehungen
Hier schaffen Verkaufsschulungen für Mitarbeiter, die in direktem Kontakt mit dem Kunden stehen und über verbesserte Verkaufsfähigkeiten verfügen, langfristige Kundenbeziehungen.

Das Vertriebsschulungsportfolio von AchieveGlobal und die damit verbundenen Beratungsdienste entwickeln und unterstützen diese Fähigkeiten und stellen sicher, dass Ihre Vertriebsstrategie mit Ihrer Geschäftsstrategie übereinstimmt.

Vertriebstraining für alle hierarchischen Ebenen im Unternehmen – von Entscheidungsträgern bis hin zu Vertriebsmitarbeitern

Verkaufstraining bei AchieveGlobal ist ein systemischer Ansatz zur strategischen Planung des Verkaufs und zur Gewährleistung der Effizienz auf jeder hierarchischen Ebene des Unternehmens. Die Elemente des Vertriebstrainings von AchieveGlobal arbeiten auf vier Ebenen:

 

Presseschau

Hier erscheinen in Zukunft viele interessante Berichte über uns.

Mögliche Themen sind zum Beispiel:

  • Kundenerfahrung: Wenn Mitarbeiter die Kundenbindung zerstören
  • Führungskräfteentwicklung
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Leadership: Kollaborativer Führungsstil

Optimieren Sie den Verkaufsprozess – Entschlüsselung der Dynamik bei Kaufentscheidungen

Vertriebsmitarbeiter, die den Verkaufsprozess im B2B-Geschäft professionell gestalten, sind mit immer höheren Anforderungen auf der Kundenseite konfrontiert. Dies betrifft alle Phasen des Verkaufsprozesses. Deshalb ist es wichtiger denn je, die Gesamtsituation auf der Kundenseite aller am Einkauf beteiligten Parteien zu betrachten – und sich ein möglichst klares Bild von den Bedürfnissen des Kunden auf den verschiedenen Ebenen zu machen. Denn B2B ist genauso schwer wie B2C.

Bereits im Vorfeld von Verkaufsgesprächen müssen die Verkäufer Fragen klären, die den Verkaufsprozess beeinflussen:

Welche Mitarbeiter sind an der Kaufentscheidung beteiligt, welchen Einfluss haben sie und was ist ihre Verantwortung?
Wie stellen sich die einzelnen Prozessteilnehmer vor, dass ihre geschäftlichen Herausforderungen verbessert oder gelöst werden? Und welche Rolle spielen die Produkte und Dienstleistungen eines Lieferanten in diesem Prozess?

Die Studie stellt im Folgenden Faktoren vor, die den Verkaufsprozess entscheidend beeinflussen: Das Maßnahmenspektrum der Leistungsträger reicht von der Generierung von Verkaufschancen über die Kundenbetreuung und die Steigerung des durchschnittlichen Kundenumsatzes bis hin zu Management- und Führungsfragen – und sorgt für eine optimale Vertriebsleistung.

Wie ist der Entscheidungsprozess strukturiert und welchen Einfluss haben die Beteiligten auf die Kaufentscheidung und damit auf den Verkaufsprozess?
Was sind die persönlichen Ambitionen und Motive der einzelnen Beteiligten aus rein menschlicher Sicht?

Veränderungen im Käuferverhalten beeinflussen den Verkaufsprozess

Die Studie des MHI Global Research Institute untersucht Kennzahlen, die für die Planung im Verkaufsprozess wichtig sind: Wie viele Entscheidungsträger auf Kundenseite müssen überzeugt werden? Welche Informationen, wie z.B. Rentabilitätsberechnungen, unterstützen die Entscheidung und sind elementarer Bestandteil des Verkaufsprozesses und dessen Gestaltung?